Von Linz aus wird der Immobilienmarkt aufgemischt!

with Keine Kommentare

Vor drei Jahren traten eine Gruppe junger Linzer*innen mit dem Projekt habiTAT an, das
Problem der steigenden Mietpreise und der grassierenden Immobilienspekulation selbst
in die Hand zu nehmen. 2015 gelang dann mit dem Wohn- Kultur- und Bildungshaus
Willy*Fred am Linzer Graben der spektakuläre Freikauf von 1650m² Wohnnutzfläche
mitten in der Linzer Innenstadt.
Motiviert von diesem Erfolg sprießen seither in ganz Österreich neue Projektgruppen mit
dem Ziel Wohnraum dauerhaft der spekulativen Verwertung zu entziehen.

Link zur Presseaussendung

Weitere Informationen:
https://habitat.servus.at
https://willy-fred.org
https://autonome-wohnfabrik.at/
https://bikesandrails.wordpress.com/
https://syndikat.org

Wiener Hausprojekte Stammtisch des Vereins habiTAT e.V. am 5.1.

with Keine Kommentare

Liebe Freund*innen des solidarischen, selbstorganisierten und kollektiven Wohnens,
diesmal etwas früher als sonst, wollen wir Euch bereits jetzt zum nächsten Wiener Hausprojekte Stammtisch des Vereins habiTAT e.V. einladen.

Dieser Stammtisch findet jeweils am 1. Donnerstag des laufenden Monats in wechselnden Wiener Lokalitäten statt. Am Donnerstag, den 05. Jänner 2017 um 20:00 Uhr wird die näxte Gelegenheit sein, die Mitwirkenden der Wiener Initiativen kennenzulernen und sich gemeinsam über Entwicklungen in Wien, neue Ideen und konkrete Fragen und Antworten auszutauschen.

Das habiTAT e.V. ist ein Dachverband der österreichischen Hausprojektinitiativen, die neben den klassischen Baugruppen und Genossenschaftsprojekten langfristig Immobilien aus dem Kapitalmarkt befreien und bevölkern wollen. Es folgt dabei dem Beispiel des wesentlich bekannteren deutschen Miethäusersyndikats und will konsequent Eigentum ersetzen durch Gemeingut.

Nähere Infos unter: https://habitat.servus.at/?page_id=14 und http://schlor.org/index.php/event/3608/
Wir freuen uns drauf, Euch zu sehn: im Werkzeug H, Schönbrunner Str. 61 in 1050 Wien.

Hilmar
SchloR – schöner Leben